Ein sonniger meterologischer Herbstanfang und acht Mannschaften trafen sich zur Endrunde NRW-MM U10 in Dortmund.
 
Vorab einen herzlichen Dank für die hervorragende Organisation und Bewirtung an den ausrichtenden Verein SV Rochade Eving , namentlich genannt Werner Wilfried Jentzsch, Spitzname WWJ. Ebenso Christian Goldschmidt, er hatte den technischen Ablauf als Turnierleiter super im Griff.
 
In der ersten Runde trafen alle auf "unbekannte" Gegner der jeweils anderen Vorrundengruppe. Es gewannen die favorisierten Mannschaften Turm Raesfeld gegen DJK Aufwärts Aachen und SG Porz gegen Bielefelder SK. Der Düsseldorfer Schachverein 1854 konnte sich gegen SF Brackel 30 durchsetzen und Godesberger SK gelang nur ein Unentschieden gegen Bielefelder SK.
Nach einem Stichkampf stand jedoch Godesberger SK als Sieger und Halbfinalist fest.
 
Im Halbfinale traf nun SG Porz uf den DSV 1854, der Erstplatzierte der Vorrunde gegen den Drittplatzierten. Durch eine Verstärkung an Brett 1 gegenüber der Vorrunde, schaffte der DSV 1854 ein 2:2 und einen Sieg  nach Berliner Wertung.
Der Godesberger SK siegte souverän 4:0 gegenTurm Raesfeld.
 
Damit kamen im Finale  der Godesberger SK und der  Düsseldorfer Schachverein 1854 gegeneinander.
Die Siege an Brett 3 und 4 reichten dem DSV 1854 diesmal nicht aus (Berliner Wertung)! Philipp Klaska konte jedoch ein Dauerschach geben gegen Michelle Trunz und damit stand der Sieger DSV 1854 fest.
 
Bad Godesberg wurde Zweiter und SG Porz wurde nach einem Sieg gegen Turm Raesfeld Dritter!
 
Verena Wunderlich
Kommissarische Maßnahmeleiterin U10
 

Die Website der SJNRW benutzt Cookies. Mit der Nutzung der Website erklärtst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok